Aufgegriffen

Ein Titel für diesen Artikel will mir nicht einfallen.

Mein Puls ist seit heute Morgen, als ich auf diesen Blogbeitrag aufmerksam wurde, permanent auf 180! Dazu die Diskussion auf Facebook, und meine Laune war perfekt.

„… Wenn Sie Ihrem Kind keine Therapie haben zukommen lassen, halte ich dies für verantwortungslos…“

=> Ich hab’s gewusst! Ich habe als Mutter auf ganzer Linie versagt! Wie konnte ich nur zulassen, dass nur mit Verständnis und Unterstützung durch das Umfeld im selbstbestimmten Rahmen aus meiner Tochter ein eigenständig denkender und unabhängiger Mensch geworden ist!? *Ironie off*

Narzistisch pervers gehört zum Behinderungsbild? Ohne Therapie/ Förderung ist das Empathievermögen eingeschränkt oder gar nicht vorhanden?

=> Da fehlen mir die Worte, und das soll was heißen!

„… erfreuliches Gefühl von Überlegenheit und Macht…“

=> Oh Freunde, seid gewarnt! Befreiet Euch von unserer manipulativen Art und schützet Euch vor weiteren Kontakten zu uns! Nehmet Abstand zu uns, bevor Ihr psychischen Schaden erleidet durch unsere Ausübung von Macht über Euch! *Ja, ich kann auch Sarkasmus!*

Und noch eine Frage am Rande: Was haben denn Aba-Therapeuten, wenn sie mit Kindern arbeiten? Ok, lassen wir das…

„… Gerne unterhalten ich mich mit deutschen erwachsenen Autisten, die von einem BCBA unter Standards, wie eine 6 monatigen verbindlichen individuellen Entwicklungsplanung therapiert wurden…“

=> So was Dummes! Ich habe mir meine Erziehung und meine Erlebnisse in meiner Kindheit nicht zertifizieren lassen, und blöderweise kann man eine ABA-Therapie nicht nachholen, da sie ja im frühen Kindesalter durchgeführt werden muss!

Dann ist wohl keiner der heutigen erwachsenen deutschen (!) Autisten qualifiziert für ein Gespräch. Wie praktisch!

Also müssen sich Autisten weiterhin sagen lassen, wie sie sich fühlen, was ihnen gut bzw. nicht gut tut, was sie zu tun und zu lassen haben, denn BCBA haben ja schließlich studiert und können mit Abschlüssen und Referenzen angeben (die wiederum von Nicht-Autisten ausgestellt werden.)

Für mich wird somit wieder klar, dass angehende Therapeuten selbst in ihrer Ausbildung so sehr manipuliert werden, dass sie jegliche Menschlichkeit verlieren. Anders kann ich mir solche Aussagen und den Umgang mit der Ware „Autist“ nicht erklären.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s