Ich bin so müde…

 

… immer wieder zu kämpfen, zu erklären, zu kitten, zu vermitteln…

… gegen Wände zu laufen (RW), nicht gehört oder ernst genommen zu werden…

Für morgen ist wieder ein Gespräch in der BvB-Einrichtung angesetzt, in dem „das weitere Vorgehen“ bei meiner Tochter besprochen werden soll. Schon allein das empfinde ich als Frechheit, weil wieder über meine Tochter und nicht mit ihr geredet werden wird. Wobei meine Tochter vor lauter Schock eh keinen Ton mehr heraus bringt. Beim letzten Gespräch war der Tonfall seitens der Seminarleiterin sehr aggressiv, und ich weiß, sollte es morgen wieder in diese Richtung laufen, werde ich mich nicht mehr um Diplomatie bemühen. Ich kann einfach nicht mehr.

Ich kann nicht mehr zusehen, wie meine Tochter ausschließlich negativ kritisiert wird, eingeschüchtert, mundtot, um sich dann doch wieder darüber aufzuregen, was meine Tochter alles falsch oder nicht macht und kann.

Meine Argumente zählen nicht, meine hingestreckte Hand, die Verständnis ausdrücken und Hilfe anbieten sollte, wurde mehrmals weg geschlagen, es werden einem Worte im Munde umgedreht (RW) oder aber gar nicht zugehört.

Schon lange ging es mir nicht mehr so schlecht wie seit ein paar Tagen, seit ich die Aufforderung zu diesem Gespräch erhalten habe. Mein Mann wird uns zwar wieder begleiten, und auch er wird sich diesmal nicht zurück halten, dennoch fürchte ich mich vor dieser Auseinandersetzung.

Sieben Monate lang versuchen wir nun, meiner Tochter einen guten Start ins Berufsleben zu ermöglichen. Seit sieben Monaten aber steckt sie in der Schublade „BerufsBildungsWerk“ fest, und kommt nicht mehr heraus. Ihr Selbstwertgefühl und auch ihre Selbstständigkeit hat arg gelitten, Rückschritte gemacht. Die Lehrer der letzten zweieinhalb Schuljahre bedanken sich herzlich (*Ironie*), denn sie haben damals alles daran gesetzt, meine Tochter nach der langen Zeit der Schikane auf der Regelschule wieder aufzubauen.

Ich fühle mich wie in einem Deja vu. Und ich kann ungerechte Menschen nicht ertragen, schon gar nicht, wenn es um andere Menschen, im speziellen um meine Kinder geht.

So wird die Nacht wohl ziemlich unruhig werden, wie die voran gegangenen auch, und morgen Abend werde ich dann zusammen sacken und vom Urlaub träumen.

Was genau dann letztendlich morgen bei diesem gefürchteten Gespräch heraus kommt, muss ich auf mich zukommen lassen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Ich bin so müde…

  1. perfecty me schreibt:

    Ach mensch uns geht es wie euch..würde dir gerne hilfreiche Tips geben aber steh genauso da ❤

    Gefällt 1 Person

    • sinnesstille schreibt:

      Das tut mir leid, dass es Euch auch so geht. Ist das nicht traurig!?
      Es könnte alles wesentlich einfacher sein, wenn jeder mal über seinen Tellerrand schauen würde. Aber bei manchen ist der anscheinend viel zu hoch.
      Wir wollen doch nichts geschenkt!

      Gefällt mir

  2. Anita schreibt:

    Mehr, als Dir Kraft, ein Portion Sturheit und noch ein größeres Maß an Durchhaltewillen rüberschicken kann ich grad nicht tun.

    Ich wünsche Dir zur rechten Zeit ein gerechtes Wort für die Damen und Herren, die sich schon lange ein Urteil gebildet haben, ohne auf die Schwierigkeiten wirklich zu achten!!

    lg Anita

    Gefällt 1 Person

  3. Melanie schreibt:

    Auch ich schicke dir eine große Portion Kraft für morgen und eine unsichtbare Rüstung, die verbale Angriffe und Ungerechtigkeit an dir abprallen lässt 🍀 liebe Grüße Melanie

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s