Neue U-Bahn in der Stadt

 

Also, die Technik hat ja schon jede Menge Schnick-Schnack auf Lager, und die Designer haben sich mal so richtig ausgetobt.
Auch wird hier besonders die Sicherheit hervorgehoben, und mit LEDs beim Öffnen und Schließen der Türen, sowie mit akustischen Signalen wurde an Seh- und Hörbehinderte gedacht.

Heute Nacht war ich das erste Mal mit einer solchen U-Bahn unterwegs – was soll ich sagen…

Es ist die Hölle!!! 
Das Innenlicht ist dermaßen grell, dass mir die Augen brannten, die wechselnden Farben brachten mich in einen Overload und dieser extrem hohe Pfeifton trieb mich fast dazu, den Zug zu verlassen. Leider war es aber schon so spät, dass die nächste und letzte U-Bahn erst in 40 Minuten gekommen wäre.
Seither habe ich extreme Kopfschmerzen.
Die Meisten sind natürlich begeistert, aber ich bin völlig aufgelöst. Es sollen ja mehrere von diesem Model werden. 

Wollt Ihr mal ’ne Runde mitfahren?
Bitte schön! Aber schön laut stellen!

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Neue U-Bahn in der Stadt

  1. JanJan schreibt:

    Kann ich gut nachvollziehen, grelle, auch noch schnell wechselnde Lichter und schrille Töne treiben mich in den Wahnsinn, so was geht gar nicht. Aber scheinbar denkt man beim Bau darüber nicht mal nach.

    Gefällt 1 Person

  2. Luise Kakadu schreibt:

    Geht mir hier auch ähnlich.
    Ich versuche mich immer mit lesen abzulenken und irgendwie weg zu beamen, von all den Eindrücken, Menschen und dieser Nähe…
    Seit einiger Zeit sind unsere auch recht modern. Piepsen an den Türen wie bei dir; flackern und verbreiten Unruhe.
    Im Sommer gehen die Türen auch immer alle auf – nicht nur die, wo wer rein o. raus will.
    So piepsen dann auch ALLE Türen kurz vor der Abfahrt.

    Und die Durchsage sagt irgendwann zwischen den Stationen, wo der nächste BHF ist.
    Dann sagt sie nochmal, wo der nächste BHF ist; wo das Endziel und wo man aussteigen soll.
    Es ist zu viel des Guten, das sie da machen.

    Diese Metalldinger im Film in den Gängen zum Festhalten würden mir ein Gefühl von Enge machen; zu viel Nähe; Druck; Aufdringlichkeit… Ein Unmöglichmachen von Flucht im Notfall. Heftigste Mörderfallen bei Panik oder Unfall.
    Gruselig. Ich versteh dich gut.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s